Denn sie wissen nicht was sie tun

28. September, 2011

Wenn man, wie ich, die täglichen Nachrichten ausschließlich auf den einschlägigen Internetseiten liest dann ist man viel Kummer gewohnt. Wenn ich jedes Mal über den Unfug den ich lese bloggen würde, dann müsste ich das wohl hauptberuflich machen. Außerdem gibt es ja schon BildBlog (sehr empfehlenswert).

Da ich aber ein Freund und Wähler der Piratenpartei bin, habe ich mich entschlossen eine Ausnahme zu machen wenn es um die Piraten geht.

Heute schreibt Spieg(el On)line das Folgende.

Für die Deutschen erfüllen die Piraten vor allem die Rolle einer Protestpartei. Nur sechs Prozent sagen, sie würden die Partei wegen ihrer politischen Ziele wählen. Das ist das Ergebnis einer zweiten Forsa-Umfrage für den „Stern“.

Schon erschreckend, dass über 90 Prozent der Piratenwähler nicht wissen was sie tun. Allerdings liest sich die Stelle beim Stern etwas anders:

Nach einer weiteren stern-Umfrage erfüllen die Piraten für die Deutschen die Rolle einer Protestpartei. Nur 6 Prozent sagen, sie würden wegen ihrer politischen Ziele gewählt.

84 Prozent der Befragten sehen in den Piraten-Anhängern Wähler, die zu den anderen Parteien kein Vertrauen mehr haben.

Also sagen 84 Prozent der Befragten, dass sie glauben die Piratenwähler sind Protestwähler. Die 6 Prozent, die das anders sehen, sind also wahrscheinlich genau die Piratenwähler und die Umfrage ist nicht sonderlich überraschend.

Immer wieder interessant was einem beim Spieg-line für üble Lügen bedauerliche Irrtümer unterkommen.

Advertisements